Warum Meditation für mich lebenswichtig geworden ist?

Meditation ist ein Abenteuer — das größte, in das der menschlichen Geist sich stürzen kann. „Osho“

OK, klar jeder interessiert sich irgendwann einmal für die Meditation. Sei es, dass er in den Medien damit konfrontiert wird oder ein Freund plötzlich davon erzählt.
Man kennt ja die Bilder von orange gekleideten meditierenden monk-templeMönchen im Kloster und hat davon gehört, dass Meditation eine positive Wirkung auf unser Leben hat. Aber was steckt wirklich dahinter und geht das auch für mich?

Und wie geht das mit dem Gedankenlosen denken? Kann ich wirklich meinen Geist damit Kontrollieren und endlich die endlosen Gedankenspiralen stoppen?

Ja du kannst, aber wie immer musst du auch etwas dafür tun. Wer glaubt man kann wie bei Amazon eine Bestellung abgegeben und innerhalb von 24 Std. eine Lieferung bekommen (Instant delivery society lässt grüßen, aber dazu vielleicht in einem anderen post) der liegt falsch, aber das wisst Ihr sicherlich.

Kommen wir mal zu meinen Punkten wieso ich finde das jeder meditieren sollte.

Zusammenfassend gibt es drei Bereiche die sich durch Meditation verändern oder verbessern.

  • Die Lebensqualität nimmt zu, da man sich um die wirklich wichtigen Dinge kümmert
  • Man ist effektiver in allen Bereichen, Gesundheit, Schlaf Konzentration, Kraft
  • Die Bewusstheit nimmt zu, man entdeckt einen Sinn hinter seinem Handeln, oder auch den Unsinn.

Folgende Punkte sind mir aufgefallen, seitdem ich wieder jeden Tag meditiere.
Aus der Business Sicht, also im Vertrieb sind meine Sinne messerscharf. In der Vorbereitung auf einen Sales Call und im Umgang mit den Gesprächspartnern bin ich fokussierter. Meine Verkaufsgespräche haben sich komplett geändert und Erfolge stellen sich wieder ein. Meine Kreativität ist unfassbar gestiegen.
Wir lachen wieder gemeinsam und ich fühle, dass es meinen Gesprächspartnern auch besser geht. Eine Verbindung ist hergestellt.
Unfassbares passiert plötzlich, verloren geglaubte Interessenten kommen auf mich zu um Projekte wieder aufleben zu lassen, obwohl man sich bereits für eine andere Lösung entschieden hatte.

Auch im Privatleben hat sich einiges geändert, jeder Verkäufer weiß wie wichtig diese Balance ist. Läufts im Geschlechtlichen nicht dann läufts auch im Geschäftlichen nicht.       Hier meine Liste aus dem Privaten, falls von Interesse.

  • Ich bin Glücklicher und Dankbarer
  • Ich habe mehr Kraft für meine anderen Projekte neben dem daily Business
  • Ich bin bewusster mit mir und anderen
  • Ich fühle mich gesünder und ich schlafe besser
  • Ich fühle ein persönliches Wachstum, um so länger ich übe.
  • Ich bin kreativer
  • Ich lache mehr (auch mehr über mich selbst)
  • ich denk meiner Lebensaufgabe etwas näher gekommen zu sein

Was sagt die Wissenschaft?

Aber wieso ist das so, oder empfinde ich das nur so? Nun lasst es uns mal wissenschaftlich betrachten.
Studien aus Gießen und Harvard beweisen erstmals die Auswirkungen von Meditation, mittels Hirnscan.
Die Studie zeigte deutliche Veränderungen in der Hirnstruktur: Weniger Dichte der grauen Substanz an der Amygdala, die für die Verarbeitung von Stress und Angst wichtig ist, mehr Dichte dafür im Hippocampus und Regionen, die für Selbstwahrnehmung und Mitgefühl zuständig sind.

Neurowissenschaftler konnten aufzeigen, dass Achtsamkeitspraktiken (Meditation) sich auf Hirnregionen auswirken, die mit Wahrnehmung, Körperbewusstsein,
Schmerztoleranz, Emotionsregulation, Introspektion, komplexen Denkprozessen und
mit unserem Selbstgefühl zusammenhängen.

Hört sich gut an, oder? Aber wieso machen das dann nicht alle? Weil aus irgendeinen Grund keiner weiß wies geht! Bullshit wie: “ Meditation ist gedankenlos sein“ „Nur Erleuchtete kennen den weg“ u.s.w. halten uns davon ab, machen es schwerer als es tatsächlich ist.

Jeder kann sofort loslegen

Aus meiner Sicht gehts sehr einfach los, nämlich mit einer geführten Meditation, heißt Ohrenstöpsel rein und entspannt hinsetzten und machen was die Stimme dir sagt. Eine gute Meditation für Anfänger geht max. 15 Min. und geht los mit einer Entspannungs-übung, einer Vertiefung (sorgt nochmal für Tiefenentspannung), einen Teil der sich der Gegenwart und einen der sich der Zukunft annimmt. Einem Ende das noch einmal intensiviert.

Für Fortgeschrittene kann man schon mal 45 Min. pro Tag rechnen. Ich nutze eine spezielle Meditation die ich in 20 Min. mache die normalerweise 45 Min. dauern würde.

Dabei behandle ich Vergangenes und Zukünftiges.
Vergangenes oder Gegenwärtiges wirkt sich auf die Dankbarkeit und das Bewußtsein aus.
Also im Detail Schärfe ich mein Bewußtsein für:  Dankbarkeit, Vergebung und für Liebe und Mitgefühl.

Für die Zukunft übe ich mich in Visionen, über meine Leben in der Zukunft, den Perfekten Tag sowie Kraft und Gesundheit für dieses Leben.

Wer Lust hat in eine Meditation für Anfänger rein zuhören hier gehts zum Download. Wichtig ist bleib dran, wenn ihr 21 Tage jeden Tag einmal übt, werdet ihr bemerken das sich was verändert. Falls nicht schreibt mir eine Email und ich melde mich bei Euch mit einer für Euch angepasste Meditation, die euch sicher helfen wird – deal?

Meditation für Anfänger

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: